Super Spices – Wunderkraft der Natur 

Gesunde Ernährung / 5/5 (3) für diesen Beitrag
Anzeige / Gesponsert

Unter Superfoods versteht man Nahrungsmittel, welche überdurchschnittlich viele wichtige Nährstoffe beinhalten und damit entsprechende Heilkräfte nachgesagt bekommen. Im Gegensatz dazu sind Super Spices noch fast unbekannt. Es gibt sie aber. Es sind Gewürze, welche analog zu Superfoods ihre positive Kraft an unseren Körper weitergeben können. Auch sie besitzen überdurchschnittlich viele positive Inhaltsstoffe und spezielle Wirkungen auf unseren Körper, von denen wir profitieren können. Wir möchten euch gerne die wichtigsten Super Spices vorstellen und euch zeigen wie sie richtig wirken können.

Anwendung von Super Spices

Trotz des Namens Super Spices sollten allerdings keine Wundertaten erwartet werden. Richtig ist, sie besitzen die ihnen nachgesagten Wirkungen. Sie haben die Möglichkeit uns besser schlafen zu lassen, beruhigen unseren Körper, putschen uns auf oder aber verbessern unsere Konzentration. Nur weil wir aber einmal von Super Spices gekostet haben, sollten wir keine heilenden Wirkungen erwarten. Mit Wirkversprechen jeglicher Art sollte man ohnehin sehr vorsichtig sein. Wer von der Kraft der Natur profitieren möchte, der sollte deshalb in der Anwendung richtig vorgehen.

Ähnlich wie bei Nahrungsergänzungsmitteln ist es die regelmäßige Anwendung, die zum Erfolg führen kann. Sucht euch entsprechend euer persönliches Super Spice und nehmt diese über einen längeren Zeitraum hinweg ein. Am geschicktesten ist es, man baut es in seine tägliche Ernährung mit ein. Idealerweise eigenen sich Mahlzeiten, die ohnehin ritualisiert sind.

Bei den meisten Menschen ist es das Frühstück, bei dem man immer wieder auf dieselben Zutaten zurückgreift. So lässt sich das tägliche Müsli oder der Frühstückssaft mit den entsprechenden Super Spices veredeln.

Wichtig ist vorweg jedoch zu erwähnen, dass wir in der folgenden Auflistung keinerlei Wirkversprechen oder Anwendungsempfehlungen geben möchten. Wer von euch diese Gewürze als natürliche Nahrungsergänzung probieren möchte, sollte vorab immer einen Experten zu Rate ziehen. Jeder Mensch ist anders und muss somit individuell betrachtet werden, was im Rahmen eines Artikels nicht möglich ist.

Super Spices Brecht Gewürzmühle

Brecht Gewürzmühle bietet eine Variation an fertigen Super Spices Mischungen, mit denen man direkt loslegen und seine Lieblingsgerichte verfeinern kann.

Diese Superspices gibt es

Es gibt zahllose Super Spices. Wir können euch entsprechend nicht alle vorstellen, wir können euch aber eine Vorstellung davon geben, was diese ausmacht und welche Eigenschaften sie besitzen. Viele davon sind euch bestimmt auch schon geläufig, andere aber wohl eher nicht.

Kurkuma

In den meisten Currysorten ist Kurkuma enthalten. Es ist für die meist gelbe Farbe verantwortlich und wird auch gerne zum Färben von Lebensmitteln verwendet. Allerdings kann das Super Spice noch viel mehr als eine kräftig gelbe Farbe zu zaubern.

Entscheidend ist der Inhaltsstoff Curcumin. Er wirkt entzündungshemmend, leicht schmerzstillend und leitet zudem Schwermetalle aus unserem Körper aus. Sogar eine krebshemmende Wirkung wird ihm nachgesagt.

Ingwer

Inzwischen ist Ingwerwasser oder auch Ingwertee bei uns sehr geläufig. Die Kraft der Wurzel wusste man auch schon vor mehr als 1000 Jahren in der traditionellen Medizin zu nutzen.

So hilft Ingwer gegen Erbrechen, die enthaltenen Scharfstoffe fördern die Durchblutung und auch die Verbreitung von Viren wird gehemmt. Darüber hinaus wird durch Ingwer die Verdauung gefördert. Die Wurzel steigert nämlich die Produktion von Magensäften und Speichel.

Acerola

Die Acerola-Kirsche ist unbestritten die ultimative Vitamin-C-Bombe. Es gibt tatsächlich kaum eine andere Frucht, welche an einen Gehalt von 1700 mg herankommen. Im Vergleich, die sonst als wohl bekannteste Vitamin-C-Quelle bekannte Orange hat gerade einmal 55 mg Vitamin C auf 100 g. Neben Vitamin C enthält die Acerola aber auch noch zahlreiche andere für uns wertvolle Vitamine.

Nutze die Kraft von Acerola mit:

Ashwagandha

Ashwagandha gehört wohl zu den Super Spices, welche bei uns eher weniger bekannt sind, sich aber zunehmend als Trend herausbildet. Dahinter verbirgt sich die Schlafbeere und diese macht ihrem Namen alle Ehre. Sie hilft Menschen mit Einschlafproblemen und gilt als fester Bestandteil der ayurvedischen Heilkunde.

Eingesetzt wird Ashwagandha bei Stress und schlechtem Schlaf. Zudem wirkt es antioxidativ und entzündungshemmend. Auch Sportler greifen immer häufiger zur Schlafbeere, sie soll nämlich nicht nur den guten Schlaf, sondern auch Ausdauer und Muskelkraft fördern.

Nutze die Kraft von Ashwagandha mit:

Zimt 

Zimt ist hierzulande meist gleichbedeutend mit Weihnachten. In anderen Kulturen werden mit der intensiv schmeckenden Stange aber gerne auch herzhafte Speisen gewürzt. Das bringt nicht nur einen orientalischen Geschmack mit sich, Zimt trägt den Titel Super Spice auch nicht zu Unrecht.

Zimt macht unsere Speisen bekömmlicher. Es beugt beispielsweise Blähungen und Völlegefühl vor. Auch beeinflusst das Gewürz unseren Insulinhaushalt und damit den Blutzuckerspiegel.

Kakao

Kakao ist keine Schokolade, es ist aber das, was Schokolade wertvoll macht. Deshalb ist es auch empfehlenswert Schokolade mit einem möglichst hohen Kakaoanteil von über 70 Prozent zu wählen.

Die in Kakao enthaltenen Flavanole halten unsere Blutgefäße elastisch und damit unseren Blutdruck unten. Weiterhin stimuliert Kakao unser zentrales Nervensystem sowie unseren Kreislauf und enthalten darüber hinaus sehr viele Antioxidantien.

Nutze die Kraft von Kakao mit:

Fenchel 

An Fenchel müssen sich die meisten wohl erst gewöhnen. Man denkt bei dem Geschmack sofort an Medizin, da man es wahrscheinlich als Kind in Form von Fencheltee bereits bei Erkältungen trinken musste. Die in Fenchel enthaltenen ätherischen Öle lösen nämlich den Schleim aus den Bronchien und befreien somit die Atemwege.

Auch wirkt er krampflösend und hilft bei Blähungen. Insbesondere junge Mütter greifen häufig auf Fenchel zurück, da er die Bildung von Muttermilch anregt.

Nutze die Kraft von Fenchel mit:

Gerstengras

In den letzten Jahren ist die Kraft von Gerstengras und Weizengras immer mehr in die Öffentlichkeit gerückt. Dabei handelt es sich um frisch gekeimten, nur wenige Tage alten Weizen. Er wirkt hoch antioxidativ und fängt somit freie Radikale.

Insbesondere die Zellerneuerung wird durch Gerstengras gefördert. Nicht zuletzt hebt die Einnahme von Gerstengras die Stimmung und stärkt unser Immunsystem.

Kreuzkümmel

Man findet Kreuzkümmel auch unter dem Namen Cumin in vielen Gewürzmischungen, es wird aber auch seit Jahrtausenden in der ayurvedischen Medizin angewendet. Vor allem bei sämtlichen Problemen rund um Magen, Darm und Verdauung im Allgemeinen greift man gerne auf Cumin zurück. Egal ob Verstopfung, Durchfall oder auch Reizdarm und Blähungen. Cumin ist ein kleines Universalmittel und damit zurecht auch ein Superspice.

Nutze die Kraft von Cumin mit:

  • „Gelenkglück“ von PROBIO

Koriander

Bei Koriander scheiden sich die Geister – entweder man liebt ihn oder aber man hasst ihn. Die Antwort hierauf liegt aber in unseren Genen und ist somit vorbestimmt. Besser aber man gewöhnt sich an den Geschmack von Koriander, denn er kann unser Leben gut bereichern. Das wussten sogar bereits die alten Pharaonen.

Koriander bekämpft erfolgreich Bakterien und Pilze. Sogar gegen multiresistente Krankenhauskeime soll er helfen können. Ansonsten wirkt das Kraut krampflösend und mindert damit Blähungen und Völlegefühl.

Muskatnuss

Zu Zeiten der Kolonialisierung war die Muskatnuss aufgrund ihrer Seltenheit und ihres guten Geschmacks das wohl teuerste Gewürz aller Zeiten. Es wurden seinerzeit zahllose Kriege ihretwegen geführt. Hätte man damals bereits um die Superkräfte des Gewürzes gewusst, so wären die Streitereien um die begehrten Anbaugebiete wohl noch viel heftiger ausgefallen.

Bis heute gilt die Muskatnuss als natürliches Aphrodisiakum. Zudem wirkt die Nuss entspannend und beruhigend auf uns.

Fazit zu Super Spices

Wie ihr seht, gibt es zahlreiche Super Spices, mit denen wir unseren Körper verwöhnen können. In der richtigen Gewürzmischung können sie auch geschmacklich unseren Speiseplan bereichern. Findet einfach eure Kombination, die ihr in eure tägliche Ernährung einbauen könnt und bereichert euer Leben mit Super Spices. Eine Vorstellung von ihren Wirkungsmöglichkeiten habt ihr ja jetzt bekommen.

Man muss aber vollständigkeitshalber dazu sagen, dass Super Spices noch nicht abschließend wissenschaftlich erforscht sind. Viele der nachgesagten Wirkungen beruhen auf zum Teil Jahrtausender langer Erfahrung, wissenschaftliche Studien gibt es aber oftmals leider noch nicht.

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?