Winter-Apfelkompott

Anzeige / Markenrezept
Rezept Winter-Apfelkompott merken
Vorbereitung
10 Minuten
Zubereitung
15 Minuten
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 2 Portionen:

  • 6 Stücke Äpfel
  • 200 ml Wasser
  • 5 Stücke Nelken
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 2 Esslöffel Kokosblütenzucker

Die Zeit um Weihnachten ist von ganz besonderen Düften und Gewürzen geprägt. Meine Oma hat in diesen Tagen dann immer ein beliebtes Gericht für uns Kinder gezaubert, dass wir in sämtlichen Varianten verschlungen haben. Ich glaube, neben der kindlichen Unbekümmertheit sowie der Magie des Winters und des bevorstehenden Festes, sind mir gerade diese Gerüche am meisten in Erinnerung geblieben. Wenn ich nun heute selbst das weihnachtliche Apfelkompott zubereite, muss ich unweigerlich auch an meine Kindheit im Allgemeinen und an Weihnachten bei Oma im Speziellen zurückdenken.

Das Rezept hat sich über die Jahre ein wenig verändert, heute nehme ich Kokosblütenzucker statt raffiniertem Industriezucker – den vermeiden wir mittlerweile wo es geht, wie man ja eigentlich in all unseren Rezepten sieht. Aber neben der Entscheidung für eine bewusstere Ernährung hat dies beim weihnachtlichen Apfelkompott noch einen weiteren Vorteil, auf den ich weiter unten noch eingehen werde. Hier erst mal unser Rezept für das perfekte Winter-Apfelkompott.

Apfelkompott Rezept

An dem Winter-Apfelkompott hängen Kindheitserinnerungen 🙂

Zubereitung: Winter-Apfelkompott

  1. Zunächst waschen und schälen wir die Äpfel und schneiden diese in grobe Stücke.
  2. Die Apfelstücke geben wir mit dem Wasser und den Nelken in einen Topf und bringen dies für 15 Minuten bei geschlossenem Deckel zum leichten Köcheln. Dabei rühren wir nicht um, damit wir am Ende noch schöne Stücke im Kompott haben.
  3. Nun schmecken wir noch mit Zimt und Kokosblütenzucker ab und können anschließend unser weihnachtliches Apfelkompott entweder noch warm genießen oder auskühlen lassen.
Apfelkompott Rezept

Wir verwenden Kokosblütenzucker anstelle von raffiniertem Zucker. Alleine der Geschmack ist schon besser.

Mehr zum Winter-Apfelkompott

Für den weihnachtlichen Geschmack und die damit verbundenen Erinnerungen sorgen vor allem der Zimt und die Nelken. Aber auch der Kokosblütenzucker ist für mich mittlerweile zum entscheidenden Faktor geworden. Denn dieser sorgt für eine ganz angenehme, weiche Süße, die ein bisschen den Geschmack von Karamell mit ins Kompott bringt. Kokosblütenzucker ist für mich also einerseits ganz klar eine Entscheidung gegen Industriezucker, aber auch eine ganz bewusste Entscheidung für ein besonderes Aroma.

Wir verwenden den Kokosblütenzucker von Regenbogenkreis und können den nur empfehlen. Der wird fair gehandelt und ganz traditionell hergestellt, ohne die Palmen zu fällen. Das ist mir besonders wichtig! Der Kokosblütenzucker stammt zu 100% aus biologischem, nachhaltigem Anbau und diese Qualität schmeckt man auch. Allein der Geruch, wenn man die Tüte zum ersten Mal öffnet, ist wahnsinnig aromatisch. Vielleicht prägt dieser Duft ja bald auch neue Erinnerungen!

Dieses Rezept Winter-Apfelkompott ist in Zusammenarbeit mit Regenbogenkreis entstanden. Vielen Dank! :)

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?