Nudeln mit mediterranem Zucchini-Gemüse

Rezept Nudeln mit mediterranem Zucchini-Gemüse merken
Vorbereitung
15 Minuten
Zubereitung
20 Minuten
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 2 Personen:

  • 250 g Nudeln
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 0,5 Stücke Zucchini
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 400 g Tomaten
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 1 Esslöffel Oregano
  • 1 Prise Salbei
  • 1 Esslöffel Rosmarin
  • 1 Prise Chili
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz

Im Sommer liebe ich die leichte mediterrane Küche und den Duft von frischen Kräutern. Endlich kann ich auch frisches Gemüse aus meinem Hochbeet ernten und damit lecker kochen. Ich liebe es!

Jetzt werden nach und nach unsere gelben Zucchini reif und ich habe fast gedacht, dass ich die gar nicht alle essen kann. Ich habe sie schon verschenkt, an meine Eltern und meine Schwiegermutter, aber obwohl ich nur eine Pflanze habe werden sie nicht weniger.

Da jetzt Zucchini des öfteren auf dem Speiseplan steht, habe ich auch viel ausprobiert. Wie es oft so ist, das einfachste Gericht war mit Abstand das Leckerste – Nudeln mit mediterranem Zucchini-Gemüse. Das wollte ich euch auf keinen Fall vorenthalten.

Richtig mediterran mit frischen Kräutern

Vielleicht eine kleine Bemerkung vorab. Wenn möglich verwende ich nur frische Kräuter aus meinem Garten, die schmecken wunderbar nach Sommer und Sonne. Ich empfehle euch das auch, dann wird das deutlich besser.

Tipp: an den frischen Kräutern und Gewürzen bitte nicht sparen. Lieber etwas mehr als zu wenig 🙂

Zubereitung: Nudeln mit mediterranem Zucchini-Gemüse

  1. Die Nudeln einfach wie gewohnt in kochendem, leicht gesalzenem Wasser so lange kochen, bis sie al dente sind.
  2. Für unser Gemüse nehmen wir eine große Pfanne und stellen den Herd auf etwa drei Viertel seiner Wärme (bei mir ist das 7). Dort geben wir einen guten Schuss Olivenöl rein und lassen es heiß werden.
  3. Währenddessen schälen wir die gelbe Zucchini und schneiden sie in fingerstarke Würfelchen. Diese geben wir dann in die Pfanne und braten sie so lange an, bis sie schön weich ist und auch ein bisschen braun wird. Dazu nicht zu oft umrühren.
  4. Da das ein bisschen dauert haben wir jetzt Zeit die Zwiebel zu schälen und in Würfelchen zu schneiden und auch die Tomaten zu waschen und zu vierteln. Die Knoblauchzehe schneiden wir einfach in ganz feine Scheiben.
  5. Das kommt jetzt alles in die Pfanne und darf dort jetzt bei mittlerer Hitze vor sich hinköcheln. Ich gebe schon immer etwas Salz und Pfeffer dazu und warte bis die Tomaten schön verkocht sind.
  6. Die Wartezeit nutze ich, um in den Garten zu gehen und die frischen Kräuter zu ernten. Die Hacke ich einfach klein und gebe sie zusammen mit etwas Chili (optional – ich mag es hin und wieder gerne etwas scharf) in die Pfanne. Jetzt nochmal gut umrühren und noch eine Minute köcheln lassen und unser leckeres mediterranes Zucchini-Gemüse ist fertig.

Mediterrane Küche

Wenn ihr die mediterrane Küche genauso mögt wie ich, dann schaut doch mal in unser veganes Kochbuch. Dort findet ihr auch eine Rubrik „mediterrane Küche“… lecker!

Hier auch noch ein paar spannende Artikel, die in diesem Zusammenhang für euch interessant sein könnten:

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?