9 effektive Fitmacher fürs Gehirn

Gesunde Ernährung / 5/5 (1) für diesen Beitrag

Zahlreiche Studien konnten belegen, dass die mediterrane Ernährungsweise unser Gehirn wirkungsvoll schützt. Der Großteil der mediterranen Kost setzt sich aus pflanzlichen Lebensmitteln wie Gemüse, Obst, Samen, Nüssen und Getreideprodukten (Teigwaren und Vollkornbrot) zusammen. Die Gehirne von Testpersonen, die dagegen eine klassisch westliche Ernährung mit viel Fleisch, Fertigprodukten, Fastfood, Süßigkeiten und Softdrinks, vorzogen, schrumpften rascher und alterten um 5 Jahre schneller.

Wie du siehst, können wir mit einer gesunden Ernährung einiges tun, um unser Gehirn zu schützen und fit zu halten! In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf 9 wirksame Lebensmittel, die gut fürs Gehirn sind.

1. Nüsse fürs Köpfchen

Die Aufnahme von Nüssen kann sich förderlich auf die Leistungsfähigkeit des Hirns auswirken, wie wissenschaftliche Forschungen beweisen konnten. Zuständig hierfür ist das enthaltene Lecithin in den Schalenfrüchten. Lecithin gehört zur Gruppe der Phospholipide und ist für die Weiterleitung von Nervenimpulsen zuständig.

Das sind die 11 gesündesten Nüsse.

2. Blattsalate als Stresskiller

Das Gehirn ist das Organ, das von oxidativem Stress am meisten betroffen ist. Grüne Blattsalate sind reich an Antioxidantien uns sagen freien Radikalen den Kampf an, indem sie diese binden und neutralisieren.

Apropos Stresskiller: Auch Gärtnern kann uns vor Krankheiten und Stress schützen. 😊

3. Getreide für geistige Leistung

Damit der Blutzuckerspiegel konstant bleibt, ist ein leistungsfähiges Gehirn entscheidend. Dafür sollten wir am Tag auf regelmäßige Essenszeiten Wert legen. Empfehlenswert sind kleine Snacks aus Getreide. Hafer und Dinkel sind beispielsweise großartige Quellen. Hafer enthält Magnesium, essenzielle Aminosäuren und eine Reihe von B-Vitaminen. Dinkel besitzt wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente, die das Gehirn schützen.

Erfahre hier 5 gute Gründe, warum Haferflocken häufiger auf deinem Speiseplan stehen sollten.

4. Omega-3-Fettsäuren als Entzündungshemmer

Was unser Denkapparat gar nicht leiden kann sind verarbeitete Produkte! Denn in ihnen finden sich große Mengen der ungesunden Transfettsäuren. Greife lieber zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Vor allem die Omega-3-Fette sind für ein gesundes Hirn entscheidend.

Das sind die 7 besten pflanzlichen Quellen für Omega-3-Fettsäuren.

5. Orangen für ein sonniges Gemüt

Der erste Vitalstoff, den unser Gehirn bei mentaler oder körperlicher Anstrengung verbraucht, sind Kohlenhydrate. Setze vermehrt auf kohlenhydratreiche Früchte, wie beispielsweise Orangen. Diese verstärken die Produktion des „Glückshormons“ Serotonin, sodass die Laune steigt und Stress entgegengewirkt werden kann. Das führt dazu, dass unsere geistigen Fähigkeiten, wie unser Konzentrationsvermögen zunimmt.

6. Äpfel als Verjüngungsmittel

Das Resultat einer Studie aus dem Jahr 2019, die im „The American Journal of Clinical Nutrition“ erschien, lautet: Äpfel halten unser Gehirn jung! Die hohe Ansammlung an Phytonährstoffen aktiviert im Apfel die Bildung neuer Neuronen. Die natürlichen Verknüpfungen wirken zusammen, um die Gehirnfunktion zu verbessern.

7. Kohl als Gehirnzellen-Aktivierer

Auch Kohl hat einen positiven Effekt auf das Oberstübchen. 😉 Das liegt in erster Linie an dem natürlichen Farbstoff Chlorophyll. Durch den Bioaktivstoff bleibt der aufgenommene Sauerstoff für längere Zeit in den Gehirnzellen, sodass geistige Arbeiten ausgedehnt werden können. Erwähnenswert ist außerdem der hohe Vitamin-C-Gehalt im Wintergemüse, wodurch die grauen Zellen ordentlich trainiert werden.

Das sind die 11 besten pflanzlichen Vitamin-C-Lieferanten.

8. Soja für eine stärkere Konzentration

Die Sprosse stärkt Nerven und Gehirn, was sie dem B-Vitamin Phosphatidylcholin zu verdanken hat. Das Vitamin ist eine wesentliche Komponente der Myelinschicht, von der die Nervenfasern umhüllt sind. Zudem ist es der Grundbestandteil des Botenstoffs Azetylcholin, der für unser Konzentrationsfähigkeit ausschlaggebend ist.

Hier verraten wir dir 12 Power-Nährstoffe für starke Nerven.

9. Hülsenfrüchte als Gehirn-Fütterer

Der Kraftstoff unseres Denkapparats ist Traubenzucker. Weil Glukose nicht gespeichert werden kann, ist es wichtig, dass wir das natürlich vorkommende Kohlenhydrat immer wieder über die Nahrung aufnehmen. Bestmögliche Quellen sind Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen oder Kichererbsen. Sie stecken voller Eisen, Antioxidantien und weiteren Nährstoffen, die den Blutzuckerspiegel regulieren.

10. Mikrobiom für ein fittes Gehirn

Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass unser Mikrobiom wesentlich an einem gesunden Hirn beteiligt ist. Vor allem im Hinblick darauf, wie wir mit Stress umgehen. Förderlich sind ballaststoffreiche Lebensmittel wie Vollkornprodukte, da sie eine gesunde und intakte Verdauung unterstützen. Diese ist für die Ausscheidung von toxischen Stoffen und schädlichen Bakterien unverzichtbar.

Fazit: Brainfood – Nahrung fürs Gehirn

Die vorgestellten Nahrungsmittel dienen als natürlicher und effektiver Hirnschutz und halten dein Denkorgan gesund und fit. 😊 Auch Tee trinken macht unser Gehirn nachweislich effizienter. Und Pilze schützen uns übrigens vor Gehirnalterung.

Möchtest du also etwas für die Gesundheit deines Gehirns tun, entscheide dich für folgende Lebensmittel:

  • Nüsse
  • Blattsalate
  • Getreide (bspw. Dinkel und Hafer)
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Orangen
  • Äpfel
  • Kohl
  • Ballaststoffreiche Lebensmittel
  • Sojaprodukte
  • Hülsenfrüchte
  • Pilze

Von zu viel Fett und Zucker solltest du dagegen Abstand nehmen, da sie die Appetitkontrolle und Hirnfunktion beschädigen.

Baue tägliche Bewegung in deinen Alltag ein, denn auch Spazierengehen ist gut fürs Gehirn!

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?