9 Lebensmittel für eine gesunde Lunge

Gesunde Ernährung / 5/5 (3) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Die Lunge – ein lebenswichtiges Organ, das selten so viel diskutiert wurde wie in der Corona Pandemie. Allerdings war unsere Lunge auch schon vorher vielerlei schädlichen Einflüssen wie etwa Rauchen oder hoher Feinstaubbelastung ausgesetzt. Doch während sich manch einer von uns noch hin und wieder Gedanken darum macht, wie man Organe wie beispielsweise Darm oder Leber schützen kann, wird die Lunge hier gerne komplett außer Acht gelassen. So wissen die Wenigsten, dass man mit der richtigen Ernährung stark dazu beitragen kann, die Gesundheit der Lunge zu unterstützen. Integriere also einfach ein paar Produkte in deinen Speiseplan und liefere der Lunge dadurch Schutz.

Oregano

Gewürze sind eine wahre Bereicherung für unsere Geschmacksnerven. Insbesondere auch Oregano wird gerne verwendet, um verschiedenen Gerichten den nötigen Pepp zu liefern. Was dabei häufig nicht bekannt ist: Oregano schmeckt nicht nur lecker sondern gilt zudem auch als Heilpflanze. So enthält das Kraut reichlich Rosmarinsäure und Carvacol, was schleimlösend wirkt. Darüber hinaus verfügen die beiden Inhaltsstoffe über antihistaminische Eigenschaften – d.h. leichte Allergiesymptome können verhindert oder zumindest abgemildert werden ohne die Lunge zu belasten.

Petersilie

Mehr als nur eine dekorative Funktion auf dem Teller einnehmen, kann zudem auch die Petersilie. Denn auch dieses Gewürz gilt als Heilkraut für verschiedene Organe. Während sie einerseits für eine gute Durchspülung der Nieren sorgt, unterbindet das in Petersilie enthaltene Apigenin andererseits nachweislich das Wachstum von Krebszellen. Da Lungenkrebs eine der häufigsten Krebsarten darstellt, kann vom regelmäßigen Würzen mit Petersilie somit insbesondere auch die Lunge profitieren.

Ingwer

Die Wunderknolle Ingwer steht auch hier wieder auf der Liste. So kann die Wurzel zu einer guten Lungenfunktion beitragen, da die enthaltenen Gingerole Krankheitserreger effektiv abblocken, gegen Entzündungen im Körper wirken und zudem Schleim aus der Lunge lösen. Darüber hinaus liefert das Superfood reichlich Mineralstoffe und auch Vitamin C. Wenn du deiner Lunge – aber auch deinem ganzen Körper – etwas Gutes tun willst, trinke täglich zwei Tassen aufgebrühten Tee aus frischem Ingwer oder bereite dir schnell und simpel einen Ingwer-Shot zu.

Kurkuma

Als Superfood in aller Munde ist neben Ingwer mittlerweile auch Kurkuma. Besonders bekannt ist die Knolle dabei für ihren positiven Effekt bei Verdauungsproblemen sowie ihre anregende Wirkung auf den Fettstoffwechsel. Obendrein hilft die Knolle auch, die Lunge zu unterstützen, da das enthaltene Curcumin entgiftend, antibakteriell sowie entzündungshemmend ist. Zudem pusht Curcumin das Immunsystem und dadurch auch die Abwehrkraft der Lunge.

Knoblauch

Die gesunde Mittelmeerküche schwört schon immer auf dieses Lebensmittel: Knoblauch. So soll es zum Schutz der Lunge ausreichen, nur ein bis zwei Mal pro Woche Knoblauch in die Ernährung zu integrieren. Denn die Knoblauchzehe strotzt nur so vor dem antibiotikaähnlichen Inhaltsstoff Allicin, welcher Bakterien – insbesondere auch solche, die für Atemwegs- und Lungenbeschwerden verantwortlich sind  – bekämpft.

Zwiebel

Ein weiteres Geschmackswunder zum Verfeinern diverser Speisen stellt die Zwiebel dar. Dass das Gemüse dabei auch noch äußerst gesund ist, gilt schon lange nicht mehr als Geheimnis. Einige positive Effekte kommen dabei allerdings auch unserer Lunge zugute: Die ätherischen Öle der Zwiebel gelten als desinfizierend und schleimlösend. Gerade bei Beschwerden im Bereich der Atemwege empfiehlt es sich deshalb, Zwiebeln zwischendurch auch mal stark konzentriert zu sich zu nehmen. Gut hierfür geeignet ist beispielsweise Zwiebelsaft. Dazu einfach eine frische Zwiebel in kleine Stücke schneiden und in einer Tasse mit zwei Esslöffeln Honig mischen. Nachdem die Mischung über mehrere Stunden durchgezogen ist, kann dann die entstandene Flüssigkeit abgegossen werden. Hin und wieder ein kleiner Löffel des Saftes hilft, Beschwerden wie Halsschmerzen oder Husten schneller abklingen zu lassen oder ganz zu verhindern.

Tomaten

Vor allem für (Ex-) Raucher hat die Tomate gute Nachrichten parat. So soll das rote Gemüse die Regeneration der Lunge – insbesondere auch der Raucherlunge – fördern. Studien führen diesen Effekt dabei vor allem auf das reichlich in Tomaten enthaltene Lycopen zurück, welches zu den hochpotenten Antioxidantien zählt und die Vernichtung freier Radikale im Körper unterstützt. Wer täglich also mindestens drei Tomaten zu sich nimmt, kann damit seiner Lungenfunktion einen großen Gefallen tun.

Äpfel

Den gleichen Effekt wie bei den Tomaten konnten Forscher zudem auch bei Äpfeln beobachten. Also trifft es auch in diesem Falle wieder zu: One apple a day keeps the doctor away.

Fisch

Dass die in Fisch enthaltenen Omega-3-Fettsäuren eine gesundheitsfördernde Eigenschaft besitzen, ist mittlerweile vielfach bekannt. Doch können sie dabei auch die Lunge unterstützen. Insbesondere Lachs weist reichlich essenzielle Fettsäuren auf und kann dadurch helfen, chronischen Entzündungen vorzubeugen. Hierzu zählen nicht zuletzt auch Atemleiden wie COPD oder Asthma.

Selbstverständlich ist neben der „lungenfreundlichen“ Ernährung auch eine ausgewogene Lebensweise unverzichtbar. Den Verzicht auf Nikotin und Alkohol sowie regelmäßige Bewegung an der frischen Luft werden dein Körper – und auch deine Lunge – dir zudem auf jeden Fall danken.

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?