Bananenchips selber machen

Vegane Rezepte / 5/5 (2) für diesen Beitrag
Anzeige / Markenrezept
Rezept Bananenchips selber machen merken
Vorbereitung
2 Minuten
Zubereitung
6-24 Stunden
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 1 Portion:

  • 200 g Bananen

Es braucht nicht immer Kartoffelchips, es geht auch deutlich fruchtiger. Wir zeigen euch heute wie ihr leckere Bananenchips selber machen könnt. Alles was ihr dazu braucht ist ein Backofen, besser aber ein Dörrgerät. Wir erklären euch natürlich beide Varianten und welche Vorteile beziehungsweise Nachteile es gibt.

Bananenchips selber machen – im Dörrgerät

  1. Wir beginnen für die Bananenchips damit die Bananen zu schälen und das Fruchtfleisch in gleichmäßige, etwa 2 bis 3 Millimeter dicke Scheiben zu schneiden.
  2. Diese verteilen wir dann nebeneinander, ohne dass sie sich überlappen, auf den Einschüben des Dörrgerätes.
  3. Jetzt stellen wir die Temperatur auf idealerweise 40 Grad (Rohkostqualität) und den Timer auf 18 bis 24 Stunden.
Bananenchips selber machen

Ich sehe in unseren selbstgemachten Bananenchips ganz viele Gespenster-Gesichter 😛 Würde ganz gut zu Halloween passen 😀

In Rohkostqualität ist es gar nicht so einfach knusprige Bananenchips selber zu machen. Sie werden eher getrocknete Bananen, als richtige Chips. Dafür aber erhält man sämtliche Nährstoffe, welche bei höheren Temperaturen zerstört werden würden. Geschmacklich macht das auch keinen Unterschied, lediglich die Konsistenz ist eine andere.

Wer knusprige Chips haben möchte, der stellt aber einfach die Temperatur auf 60 bis 70 Grad und sollte dann in etwa 6 Stunden leckere knusprige Chips erhalten. Wichtig ist es auch nicht zu reife Früchte zu nehmen. Zwar sind die schon leicht braunen Bananen die leckersten, man bekommt sie aber nicht wirklich knusprig. Besser man nimmt Bananen, die noch komplett gelb, aber nicht mehr grün sind.

Dann schauen die auch anders aus als bei uns auf den Fotos. Wir haben nämlich für die Rohkost-Variante von Bananenchips gewählt. Da wir ohnehin keine 100prozentig trocknen Chips herstellen wollten haben wir uns dafür für die süßeste Variante entschieden und richtig schön reife Bananen genommen.

Wer seine Bananenscheiben übrigens zu dick schneidet, der wird auch keine knusprigen Bananenchips mehr erreichen. Beim Schneiden sollte man also schon gut darauf achten, dass die Chips dünn genug geschnitten sind.

Das passende Dörrgerät für Bananenchips

Beim passenden Dörrgerat kommt es vor allem darauf an wie häufig man es nutzt. Für den privaten Gebrauch, zum gelegentlichen Dörren reicht ein kleineres Gerät absolut aus. Das ist in der Regel deutlich energiesparender und man bekommt auch alle Einschübe voll.

Weitere in meinen Augen wichtige Punkte, auf die man beim Kauf eines Dörrgerätes achten sollte, sind:

  • Die Hitze sollte sich möglichst gleichmäßig im Gerät verteilen, sonst sind die hinteren Früchte bereits sehr trocken, andere hingegen noch lange nicht fertig.
  • Es sollte eine Klappe oder eine Tür haben und nicht einfach vorne offen sein. Das spart nicht nur viel Energie, es sorgt in der Regel auch für ein deutlich gleichmäßigeres Dörrverhalten.

Wir selbst nutzen bei uns zu Hause das Mini-Dörrgerät von Byzoo. In meinen Augen ist es quasi der Preis-Leistungs-Sieger unter den Dörrgeräten und absolut zu empfehlen. Wir machen damit nicht nur Bananenchips, auch Apfelringe, getrocknete Kräuter oder auch Fruchtleder funktionieren darin super.

Byzoo Dörrgerät Bananenchips

Wir sind mit unserem Byzoo Mini-Dörrgerät super zufrieden und empfehlen es gerne weiter.

Bananenchips selber machen – im Backofen

Im Grunde ist der Vorgang für Bananenchips im Backofen selber machen recht ähnlich zum Dörrgerät, es gibt aber ein paar kleine, aber feine Unterschiede. Der Hauptunterschied im Vergleich zum Dörrgerät ist die Temperatur. Der Backofen beginnt meist erst mit 50 Grad. Hitzeempfindliche Vitamine und andere Nährstoffe können dadurch wie bereits erwähnt verloren gehen. „Rohkostqualität“ erhält man im Backofen somit in der Regel nicht mehr.

Auf der anderen Seite ist der Backofen meist gut isoliert. Das bedeutet auch, dass man hin und wieder kurz die Ofenklappe öffnen sollte, so dass der Wasserdampf entweichen kann. Tut man das nicht, dann werden die Bananenchips auch nicht knusprig. Alternativ kann man die Tür aber auch einen Spalt offenstehen lassen, was jedoch sehr viel unnötige Energie verbraucht.

Ein weiterer Punkt, der für das Dörrgerät anstatt des Backofens spricht, ist die Anzahl der Einschübe. In den Backofen passen in aller Regel 2 bis 3 Backbleche, Dörrgeräte gehen mit dem zu erhitzenden Platz deutlich effizienter um. Meist hat man 6 bis 10 Einschübe auf deutlich geringerem Raum. All das spart Energie und macht das Dörren auf Dauer auch günstiger.

Bananenchips knusprig selber machen

Wir haben richtig reife Bananen für die Chips genommen. Dadurch werden sie sehr schön süß, jedoch nicht so knusprig.

Bananenchips frittieren

Der Vollständigkeit wegen möchte ich auch noch erwähnen, dass man Bananenchips auch in der Fritteuse machen kann. Das geht zwar mit Abstand am schnellsten, im Gegenzug erhält man aber richtige Kalorienbomben. Bananenchips enthalten ohnehin bereits recht viel Fruchtzucker, werden diese dann aber noch frittiert, kommt noch jede Menge Fett dazu. Da ich diese Variante selbst noch nicht ausprobiert habe und auch in absehbarer Zeit nicht ausprobieren werde, kann ich auch nichts weiter dazu sagen.

Fazit: Bananenchips selber machen

Selbstgemachte Bananenchips sind ein absoluter Leckerbissen. Sowohl Dörrgerät als auch Backofen haben ihre Vor- und Nachteile. Gerade aber wenn man öfter Obst, Gemüse oder auch Kräuter trocknen möchte, dann empfehlen wir aber auf jeden Fall ein Dörrgerät anzuschaffen. Auf Dauer lohnt sich das.

Beim Verzehr von Bananenchips, selber gemacht oder auch gekauft, sei noch eine Warnung ausgesprochen. Die Masse der Bananen reduziert sich durch das Trocknen deutlich. Man hat also relativ schnell mehrere komplette Bananen gegessen. Bananen können bei übermäßigem Konsum zu Verstopfungen führen!

Das soll euch aber nicht davon abhalten leckere, fruchtige Bananenchips selber zu machen 😉

Dieses Rezept Bananenchips selber machen ist in Zusammenarbeit mit Slowjuice.de entstanden. Vielen Dank! :)

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?