Kirschen – Vorteile der saftig-süßen Sommerfrucht

Gesunde Ernährung / 5/5 (2) für diesen Beitrag

Das dunkelrote Steinobst ist fruchtig-süß und damit die ideale Erfrischung im Sommer! Von Juni bis September finden wir die frischen Früchte hierzulande in den Supermärkten. In diesem Beitrag möchten wir dir einige Vorteile von Kirschen vorstellen. Lass uns direkt loslegen! 🙂

Muskelkaterlinderer

Hast du dich sportlich verausgabt, versuch‘s nach dem Training doch mal mit einer Handvoll Kirschen. Der antioxidative Effekt stoppt Entzündungsprozesse, die unter anderem für Muskelkater verantwortlich sind. Auf diese Weise wird die Regeneration ordentlich vorangetrieben.

Vermeide diese größten Fehler bei Muskelkater.

Gicht- und Arthritis-Vorbeuger

Die enthaltenen Pflanzenfarbstoffe in den Steinfrüchten wirken zu hohen Harnsäurewerten entgegen. So können Symptome, die mit Arthritis und Gicht einhergehen, auf wirkungsvolle Weise gelindert werden.

Hautstraffer

Kirschen warten mit einer ganzen Menge Kalium auf, das für die Regulation des Flüssigkeitsdrucks im Gewebe zuständig ist. Schlaffe Haut verwandelt sich somit in pralle und glatte Haut.

Du möchtest schöne Haut? Dann iss das nicht!

Stressminderer

Eine Erhebung der Universidad de Extremadura in Badajoz macht deutlich, dass die roten Früchte die Laune verbessern und Ängste entgegenwirken können. Die im Steinobst vorkommende Aminosäure namens Tryptophan soll der Grund dafür sein, weil sie die Reduktion von Stresshormonen fördert. Ein ebenso natürliches Mittel gegen Stress ist Rosenwurz.

Wachmacher

In dem Happy-Food steckt außerdem reichlich Folsäure, die für die Bildung von Blut von großer Bedeutung ist. Genügend Blutzellen beliefern den Körper mit Sauerstoff, sodass wir nicht so schnell ermüden.

Blutzucker-Regulierer

Die in den Kirschen enthaltenen Anthocyane geben dem Obst seine Farbe. Sie verzögern die Aufnahme von Kohlenhydraten ins Blut und begünstigen die Produktion von Hormonen, die den Blutzuckerspiegel senken. Dadurch wird das Risiko für Diabetes Typ 2 reduziert.

Hinweise und Tipps zur Anwendung

Die saisonalen Sommerfrüchte halten sich im Gefrierfach bis zu 10 Monate länger. Zudem können angefrorene Früchte leichter entsteint werden. Es lässt sich aber nicht nur das Fruchtfleisch essen, sondern ebenso die Kirschbaumblätter. Sie überzeugen durch ihren milden Mandelgeschmack. 😋

Das beliebte Obst gibt es in süßer und saurer Variation: Die leicht herbe Sauerkirsche ist wunderbar zum Backen, Kochen und Einkochen geeignet, da sie mehr Fruchtsäure aufweist, während die milde Süßkirsche meist roh verputzt wird.

Du möchtest Kirschen kaufen und lagern? Hier verraten wir dir einige Tipps und Tricks.

Fazit: Kirschen sind gesund und lecker

Kirschen sind echte Nährstoffpakete und triumphieren mit einer Reihe an Mineralien wie Calcium, Kalium, Eisen, Phosphor und Magnesium. Weiterhin sind die Steinfrüchte vollgepackt mit Folsäure, Vitamin B1, B2, B6 und Vitamin C.

Diese Vitalstoffe haben großartige gesundheitsfördernde Wirkungen, die du dir zunutze machen solltest. Lass dir die Früchte des Sommers schmecken! 😊

Entdecke hier die 6 beliebtesten Sommerbeeren im Schnellcheck.

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?