Die Rohvolution® – Messe für Ernährung, Gesundheit und Nachhaltigkeit – Das erste Mal in München

Mensch und Gesellschaft / 5/5 (2) für diesen Beitrag
Anzeige / Gesponsert
Veröffentlicht am

Das Thema Ernährung rückt immer weiter in den Mittelpunkt der Gesellschaft. Egal, ob es um Klimaschutz oder unsere eigene Gesundheit geht, die richtige Ernährung ist der Schlüssel zu beidem. Wer sich über alle ernährungsbedingten Themen von zahlreichen Experten informieren möchte, der hat demnächst die passende Gelegenheit dazu.

Was wir heute essen hat nichts mehr mit dem zu tun, was wir Menschen noch vor 100 Jahren zu uns genommen haben. Obst, Getreide und Gemüse wird nach optischen und monetären Gesichtspunkten weiterentwickelt. Es zählt bei der Züchtung nur noch Ertrag, Aussehen und Transportfähigkeit. Die wahren inneren Werte der Pflanzen bleiben dabei leider auf der Strecke. Somit nehmen wir heute bereits deutlich weniger wichtige Inhaltsstoffe auf wie noch unsere Großeltern zu ihrer Kinderzeit.

Julia Rawsome Raw Spirit

Auf der Rohvolution kann es euch natürlich auch immer passieren, dass eure Lieblings-YouTuber euch über den Weg laufen – wie hier Raw Spirit und Julia Rawsome. Geht dafür einfach an den eigens eingerichteten Social Media Stand.

Hinzu kommt, dass wir von dem Wenigen das bleibt durch Erhitzen den Ertrag an Nährstoffen noch weiter schmälern. Viele hitzeempfindliche Vitamine werden zerstört, ungesättigte Fettsäuren oxidiert und wichtige Nährstoffe im Kochwasser ausgeschwemmt. Hitze verändert unsere Nahrungsmittel. Sie macht sie zwar zum Teil bekömmlicher, auf der anderen Seite gehen dabei viele wichtige Inhaltsstoffe verloren. Die Grenze für unbehandelte Nahrungsmittel in Rohkostqualität liegt bei 42 Grad Celsius. Werden Lebensmittel stärker erhitzt, so beginnt eine chemische Veränderung.

Diese chemische Veränderung der Lebensmittel kann zum Teil durchaus schwerwiegende Folgen mit sich ziehen. Durch das Erhitzen von Nahrungsmittel können beispielsweise krebserregende Stoffe entstehen. Dazu zählen heterozyklische, aromatische Amine. Sie bilden sich beim Erhitzen von proteinhaltigen Lebensmitteln, wie etwa beim Grillen von Fleisch und Fisch. Ein weiterer bedenklicher Stoff sind polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe. Insbesondere in geräucherten Waren sind die krebserregenden und zudem erbgutverändernden Stoffe enthalten. All diese Stoffe dringen durch die Zellwände des Darms in unseren Körper ein und lagern sich dort am Erbgut an.

Rohvolution

Natürlich darf das Kulinarische auf der Rohvolution nicht zu kurz kommen. Viele Stände bieten an, sich durch verschiedene Köstlichkeiten zu probieren.

Ein Weg seinem Körper wieder mehr Vitamine, Mineralstoffe und andere wichtige Nährstoffe zukommen zu lassen ist es, den Anteil an rohköstlicher Nahrung zu erhöhen. Man tut damit nicht nur dem eigenen Körper einen Gefallen, man leistet auch einen aktiven Beitrag zu einer nachhaltigeren Ernährungsweise. Pflanzliche Rohkost bedeutet gravierend weniger Ausstoß von klimaschädlichem Methan aus der Massentierhaltung. Außerdem wird für die Erzeugung der Lebensmittel bedeutend weniger landwirtschaftliche Fläche und auch Wasser benötigt.

Hinter der pflanzlichen Rohkost steckt ein ganzheitlicher Ernährungsansatz für eine gesunde Lebensweise. Wer sich darüber verstärkt informieren möchte, dem sei die Rohkost-Messe „Rohvolution“ ans Herz gelegt. Dort kann man sich bei zahlreichen Ausstellern über nachhaltige Produkte in Rohkostqualität informieren. Es werden tolle Rohkostrezepte vorgestellt und spannende Vorträge geboten. Bei den Vorträgen geht es nicht nur um rohköstliche Ernährung im Speziellen, vielmehr werden ganz allgemein die Themen Gesundheit und Nachhaltigkeit angegangen.

Für jeden der sich schon immer einmal über Rohkost-Ernährung informieren wollte, ist die Rohvolution die passende Gelegenheit. Die Messe findet jetzt nicht mehr nur in Speyer und Berlin statt, sondern vom 22. bis 23. Juni 2019 zum ersten Mal auch in Ottobrunn bei München.

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?