Spinatcremesuppe mit angebratener Mairübe

Rezept Spinatcremesuppe mit angebratener Mairübe merken
Vorbereitung
5 Minuten
Zubereitung
15 Minuten
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 2 Personen:

  • 250 g Spinat
  • 2 Stücke Mairüben (inkl. Mairübengrün)
  • 2 Stücke Zwiebeln
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 5 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 100 ml Hafersahne
  • 1 Esslöffel Speisestärke
  • 0,5 Bünde Petersilie
  • 0,5 Bünde Schnittlauch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Da der WirEssenGesund-Garten langsam Gas gibt, kommen wir auch mit neuen FAIRFOOD-Rezepten jetzt gut voran. Heute kochen wir eine leckere Spinatcremesuppe und als besonderes Highlight gibt es dazu angebratene Mairübenstückchen. Ein eigener Garten lohnt sich einfach. Man bekommt immer etwas leckeres auf den Tisch.

Aus Supermarkt für unsere Fairfood-Rezepte dient uns wie immer der WirEssenGesund-Garten

Aus Supermarkt für unsere Fairfood-Rezepte dient uns wie immer der WirEssenGesund-Garten

Zubereitung: Spinatcremesuppe mit angebratener Mairübe

  1. Zuerst schälen wir die Mairüben, Zwiebeln sowie den Knoblauch und schneiden alles in Würfelchen.
  2. Anschließend erhitzen wir das Sonnenblumenöl in einem großen Topf und geben die Zwiebeln und die Mairüben dazu. Sobald diese gut Farbe bekommen haben wird noch der Knoblauch mit angebraten.
  3. Bevor aber der Knoblauch verbrennt, löschen wir alles mit ein wenig Wasser ab und geben den frischen Spinat obendrauf. Nach und nach wenden wir den Spinat und vermischen ihn dabei mit unseren anderen Zutaten im Topf, so dass der Spinat schneller zerfällt.
  4. Währenddessen haben wir Zeit noch Mairübengrün einer halben Mairübe sowie etwas Schnittlauch und Petersilie zu hacken und es mit in den Topf zu geben.
  5. Sobald der Spinat zerfallen ist, geben wir die Hafersahne hinzu und wir pürieren unsere Spinatcremesuppe kurz mit dem Pürierstab an. Dabei dürfen gerne noch Stücke übrig bleiben.
  6. Wer die Spinatcremesuppe etwas dickflüssiger haben möchte, der gibt ein wenig Wasser in eine Tasse, vermischt es mit Hilfe einer Gabel mit Speisestärke und gibt es zu der Suppe hinzu. Je mehr Speisestärke ihr verwendet, desto dicker wird am Ende die Suppe werden.
  7. Jetzt muss unsere Spinatcremesuppe nur noch einmal richtig aufkochen und wir können sie mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Ich hoffe euch gefallen unsere FAIRFOOD-Rezepte. Wir achten dabei immer darauf, dass wir uns daraus bedienen, was die Saison und die Region entsprechend hergibt. Wenn ihr auch tolle FAIRFOOD-Rezepte habt, dann schreibt sie uns einfach. Wichtig ist nur, dass die verwendeten Zutaten regional, saisonal und rein pflanzlich sind.

Bis dahin wünschen wir euch einen guten Appetit!

Bewerte dieses Rezept:

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

2 Kommentare


  1. Das sieht ja toll aus! Eine Frage, kann man diese Rezepte auch mit Smoothies in Verbindung bringen für eine ausgewogen gesunde Ernährung? Wenn ja, dann empfehle ich das meinen mitgliedern!
    Liebe Grüße
    Anne


    1. Hi Anne,
      Suppe mit Smoothie…. hmmm… hab ich noch nicht probiert, käme wohl auf einen Versuch an 😉
      Aber einen grünen Smoothie mit Spinat und Mairübe, das könnte vielleicht funktionieren. Falls du es ausprobierst, dann sag mal bescheid,ob das schmeckt. Würde mich dann über ein Rezept freuen.
      LG

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?