Mehr Mahlzeiten, weniger Gewicht?!

Abnehmen / 5/5 (2) für diesen Beitrag

Mehrere Mahlzeiten täglich zu sich nehmen und dabei auch noch abnehmen? Klingt zu schön, um wahr zu sein! Tatsächlich haben Forscher herausgefunden: Wer 6 Mahlzeiten pro Tag isst, regt die Fettverbrennung optimal an. Was es damit auf sich hat, erklären wir dir in diesem Artikel.

Die Fettverbrennung

Warst auch du schon häufig am Rande der Verzweiflung, weil du durch den ganzen Informationsdschungel rund um die Fettverbrennung nicht mehr durchgestiegen bist? Keine Sorge. Ich denke, so geht es vielen da draußen. Schließlich kursieren im Netz die unterschiedlichsten Gerüchte über dieses heikle Thema. Doch was stimmt jetzt eigentlich? Sind mehrere Mahlzeiten für die Fettverbrennung besser oder sollten wir uns doch lieber mit nur drei Hauptmahlzeiten begnügen?

Das Gruppenexperiment

Um mal etwas Licht ins Dunkel zu bringen, haben US-Forscher des Skidmore Colleges in New York ein Experiment durchgeführt, bei dem sich drei Menschengruppen nach drei verschiedenen Ernährungsplänen ernährten.

Die Probanden aus der ersten Gruppe erhielten jeweils drei Mahlzeiten täglich, so wie es üblicherweise von Ernährungswissenschaftlern empfohlen wird. Dabei machten 60 % der Kalorien Kohlenhydrate, 25 % Fett und 15 % Proteine aus.

Die zweite Gruppe bekam ebenso drei Mahlzeiten pro Tag. Der einzige Unterschied zur Gruppe 1 lag in der erhöhten Eiweißzufuhr. Den Teilnehmern aus der dritten Gruppe wurden sechs kleinere Mahlzeiten zugeteilt. Sie erhielten genau wie Gruppe 2 die eiweißhaltigere Kost.

Das Ergebnis

Nach 4 Monaten konnte bei Gruppe 2 und 3, die vermehrt Proteine zu sich nahmen, ein größerer Fettabbau festgestellt werden als bei den Essern aus Gruppe 1. Das Erstaunliche war jedoch, dass die Gruppe, die 6 Mahlzeiten pro Tag aß, erheblich schneller an Gewicht verlor als die Proteingruppe mit nur 3 Mahlzeiten am Tag.

Forscher begründen dieses Ergebnis mit einer gesteigerten Thermogenese. Im Klartext heißt das: Der Körper muss beim Zuführen von mehr als 3 Mahlzeiten erheblich mehr Verdauungsenergie einsetzen, weswegen auch der Kalorienverbrauch ansteigt.

Andere Studien beweisen, dass mehrere Mahlzeiten pro Tag den Blutzuckerspiegel konstant halten und es nur mehrere leichte Insulinausschüttungen gibt. Heißhungerattacken können mit dieser Ernährungsform also reduziert werden. Ebenso wird das Energielevel hochgehalten, sodass du geistig und körperlich mehr Leistung erbringen kannst.

Fazit: Mehr Mahlzeiten, weniger Gewicht?!

Insgesamt zeigt sich allerdings, dass es im Grunde keine Rolle spielt, ob wir täglich drei oder mehr Mahlzeiten zu uns nehmen. Möchtest du an Gewicht verlieren, brauchst du dir über die Häufigkeit der Nahrungsaufnahme jedenfalls keine Gedanken machen.

Vielmehr kommt es darauf an, was du isst und wie viele Kalorien deine Portionen enthalten. Solange du dich gesund und kalorienreduzierter ernährst, steht deinem Abnehmerfolg nichts im Weg. Vertraue hier am besten auf dein Gefühl und entscheide intuitiv. Einige Menschen fahren mit nur drei festgelegten Mahlzeiten besser. Andere wiederum brauchen den ein oder anderen leckeren Snack für zwischendurch.

Egal ob du dich für 2,3,4,5 oder 6 Mahlzeiten am Tag entscheidest, allgemeine Regeln gibt es nicht und auch Studien kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen. Die einzige Grundregel, die du beim Abnehmen wirklich kennen solltest, ist: „Nimm weniger Kalorien zu dir als du verbrauchst!“ 😉

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?