Orientalisches Ofengemüse

Kartoffelgerichte / 5/5 (3) für diesen Beitrag
Anzeige / Markenrezept
Rezept Orientalisches Ofengemüse merken
Vorbereitung
10 Minuten
Zubereitung
50 Minuten
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 2 Personen:

  • 250 g Karotten
  • 4 Stücke kleine Zwiebeln
  • 250 g junge Kartoffeln
  • 200 g Kichererbsen
  • 2 Esslöffel Weinessig
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Ras el Hanout
  • 1 Esslöffel Paprikapulver
  • 1 Prise grobes Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Die orientalische und nordafrikanische Küche war mir bis vor wenigen Jahren eigentlich noch sehr fremd. Das hat sich aber komplett gewandelt. Ohne wirklich ersichtlichen Grund bin ich in den letzten Jahren zu einem echten Fan dieser sehr würzigen Küche geworden. Ein absoluter Gaumenschmaus und vor allem auch sehr einfach nachzukochen, ist unser orientalisches Ofengemüse mit Bulgur und frischen Kräutern.

Man kann das Ofengemüse klassischerweise als Beilage verwenden. Mit einem cremigen Dip, wie zum Beispiel einer Baba Ganoush oder einem selbstgemachten Hummus, kann man daraus aber auch ohne Probleme ein Hauptgericht machen.

orientalisches Ofengemüse vegan Rezept

Das Gericht lebt von der Mischung aus dem erdigem Würzelgemüse, verschiedener charakteristischer Gewürze und frischer Kräuter.

Zubereitung: Orientalisches Ofengemüse

  1. Zuerst schälen wir die Karotten sowie Zwiebeln und vierteln diese.
  2. Zudem werden die Kartoffeln gründlich gewaschen und ohne zu schälen geviertelt.
  3. Das Gemüse geben wir mitsamt den Kichererbsen in eine große Schüssel, wo wir es mit einer Marinade versehen.
  4. Für die Marinade geben wir Olivenöl, Essig, Has el Hanout und etwas Paprikapulver darüber, schmecken dies mit noch etwas frisch gemahlenem Pfeffer und groben Salz ab und mengen das Ganze unter unser Gemüse.
  5. Nachdem die Marinade 10 Minuten gezogen hat geben wir das Ofengemüse in einen Bräter und anschließend für etwa 50 Minuten bei 200 Grad in den Ofen. Währenddessen sollten wir ein bis zweimal unser Gemüse wenden, so dass dieses gleichmäßig fertig wird. Wer es gerne etwas knuspriger haben möchte, der kann das Ofengemüse gerne die letzten 5 bis 10 Minuten grillen.
  6. So lange das Gemüse im Ofen backt, haben wir ausreichend Zeit für den Bulgur. Diesen kochen wir mit der doppelten Menge an Wasser für etwa 10 Minuten auf.
  7. Wenn das Ofengemüse fertig ist, dann vermischen wir es noch mit dem Bulgur und geben gehackten Koriander sowie gehackte glatte Petersilie darüber.
Rezept Ofengemüse orientalisch vegan

Wer die orientalische Küche ein wenig besser kennenlernen möchte, der hat mit unserem orientalischem Würzelgemüse ein perfektes Einsteigerrezept.

Wer keinen Bulgur hat, der kann das Ofengemüse auch mit Couscous zubereiten. Der Unterschied zwischen Couscous und Bulgur ist ohnehin nicht besonders groß. Couscous hat zudem den Vorteil, dass es nicht gekocht, sondern nur mit heißem Wasser aufgegossen werden muss.

Zum Anrichten gebe ich gerne noch eine Zitrone mit auf den Teller, das macht das Gericht noch ein wenig frischer und der Koriander kommt besser raus. Die kann dann jeder nach Belieben dazu verwenden.

Wir verwenden für das Ofengemüse einen richtig guten Bräter von Eurolux. Deren Produkte können wir allesamt einfach nur guten Gewissens weiterempfehlen: Hochwertig, langlebig und eine ideale Hitzeverteilung.

Es gibt für unsere Leser einen exklusiven Rabatt von 15 Prozent bei EUROLUX! Dafür müsst ihr nichts weiter tun, als bei eurer nächsten Bestellung über www.eurolux-pfanne.de den Code „GESUND-2017“ einzugeben.

Dieses Rezept Orientalisches Ofengemüse ist in Zusammenarbeit mit EUROLUX entstanden. Vielen Dank! :)

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?